Lachfalte Humortraining
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Links
   
   www.lachfalte.com
   Twitter Humortraining

http://myblog.de/lachfalte

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Intuition als Entscheider

" Was wäre wenn?" "Mache ich es so richtig?" "Was denken dann die anderen von mir?"

So oder so ähnlich ist die Fragestellung die sich in Köpfen abspielt , wenn es um Entscheidungen geht.

In vielen Fällen wird eine Entscheidung gegen das ursprüchliche "Bauchgefühl" getroffen.

Im Umkehrschluss heißt es doch dann, dass ich in vielen Situationen schon eine für mich passende Entscheidung getroffen habe,diese dann aber durch den Kopf zensiert wird.

So handle ich sehr kopforientiert und nicht immer spontan und flexibel. Jeder von uns geht damit anders um. Die Einen ärgern sich im Nachhinein über die nicht getroffene Entscheidung. Die Anderen wundern sich darüber, dass sie nicht so spontan sein können wie sie es gerne wären.

Im Grunde ist es eine Chance wieder ein Stück Menschlichkeit zurück zu erobern. Zu einer unserer menschlichen Stärken gehört doch intuitiv zu sein.

Wie wäre denn unsere ENtwicklung vom Steinzeitalter bis hierhin verlaufen, wenn unsere Ahnen sich immer wieder gefragt hätten:" Ob das alles so richtig ist?" und " Na was der Mammut wohl von mir denkt, wenn ich jetzt weglaufe?"

Ich glaube ja wir wären gar nicht so weit gekommen. Denn das alles in ja Urreflexe die wir immer noch in uns tragen. Und auch unser Unterbewusstein besitzt die Fähigkeit Gefühle zu lernen und auch zu assozieren.

Eine super Sache! Wenn die Gefühle in die richtige Situation passen. Wir speichern Gefühle nach erlebten Sitauationen ab.Denn wenn ich ein Gefühl wie Schüchternheit in einer Sitution gespeichert habe-dann ist dieses Gefühl immer wieder in ähnlichen  Situation zu gegen.

Ich kann mir also Gefühle beibringen??? DIe ANtwort ist ja! Wenn ich es bewusst tue und mich hinterfrage kann ich die Gefühle richtig zuordnen.

AUch Intuation ist so ein Gefühl. Wenn ich zweimal eine Entschiedung aus meinem Bauch getroffen habe kann es passieren, dass mein Kopf bei der nächsten Möglichkeit entscheidet es leiber zu lassen.

So kommen wir über kurz oder lang in einen innerlichen WIederspruch zwischen Kopf und Bauch. Und häufig gewinnt dann der Kopf weil er die logischen Erklärungen dazu hat. Er erklärt mir warum etwas gerade nicht geht oder warum ich jetzt schüchtern sein sollte.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Ich kann Gewohnheiten verändern wenn ich mir den Möglichkeiten bewusst bin. Hilfe dabei bringt sich selber nicht zu ernst zu nehmen und seinen Kopf auf humorvolle Weise immer wieder zu hinterfragen. Und natürlich bekomme ich von meinem Bauch immer wieder Impulse die ich aktiv wahrnehmen kann. Genau dieses Wahrnehmen ist das was einen Clown ausmacht. Er nimmt seine Impulse wahr und handelt danach.

Das interessante ist beides zu kombinieren-die Intuition und den Kopf als Filter. Erst dann werde ich weiter persönlich wachsen können.

Humorvolle Grüße

Alexander Schwarz

 

12.12.09 13:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung